Fachverlag x-technik
search
 

Schließen


Schon über 100 Aussteller bei 10. parts2clean

: fairXperts GmbH


Für die Jubiläumsveranstaltung der parts2clean stehen die Zeichen auf Wachstum: Bis Mitte Dezember 2011 haben schon über 100 Unternehmen ihren Standplatz für die 10. internationale Leitmesse vom 23. bis 25. Oktober 2012 gebucht. Veranstalter Hartmut Herdin begründet das große Ausstellerinteresse einerseits mit der klaren Ausrichtung an der Prozesskette entlang der industriellen Teile- und Oberflächenreinigung, die Anbietern und Anwendern einen Mehrwert bietet. Andererseits sieht der erfahrene Messemacher im global steigenden Bedarf an effizienten Reinigungslösungen einen Wachstumsmotor.

parts2clean_Logo.jpg
Qualitätssteigerung, bessere Energieeffizienz, höherer Umweltschutz und mehr Flexibilität sind nur einige der Anforderungen, für die Anwender industrieller Reinigungstechnik Lösungen suchen. Die parts2clean hat sich dabei rund um den Globus als Informations- und Beschaffungsplattform Nummer eins etabliert. Dafür sprechen das um über 18 Prozent gestiegene Besucheraufkommen der letzten Veranstaltung Ende Oktober 2011 sowie der Anteil ausländischer Besucher von rund 20 Prozent. Sie reisten aus 49 Ländern von fünf Kontinenten zur parts2clean nach Stuttgart an.

„Das Besucheraufkommen war quantitativ und qualitativ hervorragend. Wie immer konnten wir hochwertige Gespräche zu konkreten Aufgabenstellungen und Projekten führen. Überrascht hat uns, dass sehr viel internationales Publikum zu uns an den Stand gekommen ist. Die Besucher suchen Lösungen für ihre Probleme und bringen zum Teil die zu reinigenden Werkstücke mit“, berichtet Marion Stamm, Vertriebsleitung Industrie Ultraschall, Bandelin Electronic GmbH & Co. KG. Das Unternehmen ist eines von über 100 das bereits Mitte Dezember seinen Standplatz für die Jubiläumsveranstaltung vom 23. bis 25. Oktober 2012 im Stuttgarter Messegelände gebucht hat. Vertreten sind schon nahezu alle Markt- und Technologieführer in den Ausstellungsbereichen Anlagen, Verfahren, und Systemkomponenten und Prozessmedien sowie deren Aufbereitung für das Entfetten, Reinigen, Entgraten und Vorbehandeln von Bauteilen, Warenkörbe und Werkstückträger, Handling und Prozessautomatisierung, Konservierung, Korrosionsschutz und Verpackung, Reinraumtechnik, Lohnreinigung, Qualitätssicherung, Testmethoden und Analyseverfahren.

Branchen- und werkstoffübergreifendes Angebot

„Es sind nicht nur Herausforderungen in der Fein- und Feinstreinigung, mit denen die Besucher zur parts2clean kommen. Ein beachtlicher Teil der Anwender sucht für Entgrat- und einfachere Reinigungsaufgaben in der Fertigung, Instandhaltung und im MRO (Maintenance, Repair und Overhaul) nach effizienten Lösungen“, sagt Hartmut Herdin, Geschäftsführer der veranstaltenden fairXperts GmbH. Entsprechend breit ist der Branchenmix, der die Automobil-, Zuliefer- und Luftfahrtindustrie, Medizintechnik, den Maschinenbau, die Umformtechnik, optische, Brillen, Schmuck- und Uhrenindustrie, Energie- und Solartechnik, Elektrik und Elektronik, Sanitärindustrie, Kunststofftechnik, Instandhalter, Wiederaufbereiter und viele weitere Industriezweige umfasst. Dabei sind rund 90 Prozent der Besucher in die Investitionsentscheidungen ihres Unternehmens eingebunden. „Die sehr weit gefasste Besucherstruktur der parts2clean und die hohe Entscheidungskompetenz der Fachbesucher machen es Anbietern von Produkten und Dienstleistungen in der industriellen Reinigungstechnik einfach, kosteneffektiv Kontakte in Branchen zu knüpfen, in denen sie bisher nur schwach oder überhaupt nicht vertreten sind“, so der Messemacher.

Internationaler parts2clean Pavillon auf der WIN Part I

Erstmals wird es 2012 auch einen internationalen Themenpavillon der parts2clean mit rund zehn Ausstellern auf der WIN Part I geben, die vom 2. bis 5. Februar in Istanbul stattfindet. Ausschlaggebend dafür war einerseits das dynamische industrielle Wachstum der Türkei. Von weißer Ware über Automobile und Zulieferteile bis zur Elektronik werden unterschiedlichste Produkte mit modernen Anlagen und Maschinen gefertigt. Die Reinigung spielt dabei eine zunehmend wichtige Rolle. Andererseits unternimmt die Türkei große Anstrengungen den Umweltschutz zu verbessern. So wurde unter anderem das neue EU Twinning Projekt TR 09 IB EN 01 „Kontrolle industrieller VOC-Emissionen“ gestartet. In diesem Projekt unterstützt Deutschland die Türkei bei der Umsetzung des Ziels, Emissionen von flüchtigen organischen Verbindungen (Volatile
Organic Compounds = VOC) zum Schutz der Umwelt und der Gesundheit der Menschen zu vermeiden beziehungsweise signifikant zu reduzieren. „Mit dem internationalen parts2clen Gemeinschaftsstand möchten wir insbesondere kleinere und mittelständische Unternehmen dabei unterstützen, im hoch interessanten türkischen Markt sowie der MENA (Middle East und North Africa) Fuß zu fassen“, berichtet Hartmut Herdin. Ziel der teilnehmenden Unternehmen ist neben der direkten Geschäftsanbahnung die Gewinnung von Vertriebspartnern.

Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgender Kategorie:
Fachmessen